Achim: Fahndung nach falschem Polizeibeamten

Phantombild 1
Phantombild 2

Nach einem Raub auf einen 77-Jährigen durch falsche Polizeibeamte Ende Juni im Ortsteil Baden sucht die Polizei nun mit Phantombildern nach einem der Täter und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Am 27.06.2019, einem Donnerstag, riss ein Täter dem 77-jährigen Mann bei der telefonisch vereinbarten Geldübergabe die über die Schulter gehängte Tasche weg. Das Opfer wehrte sich dagegen, konnte die Flucht des unbekannten Mannes jedoch nicht verhindern. Der 77-Jährige verletzte sich bei dem Handgemenge leicht und verlor Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren hunderttausend Euro. Die Polizei fahndete rund zwei Stunden mit mehreren Streifenwagen, Diensthundführern und einem Polizeihubschrauber nach dem falschen Polizeibeamten. Gefunden wurde der Mann jedoch zunächst nicht.

Der gesuchte Täter wird als Mitte bis Ende zwanzig, ca. 1,80m groß, korpulente Statur mit Bauchansatz und dunkler Bekleidung beschrieben. Unter seinem kurzärmeligen, dunkelblauen T-Shirt mit dem Schriftzug "Calvin Klein" soll der Mann eine Bauchtasche getragen haben. Er habe kurze, dunkle Haare und einen kurzen Bart getragen.

Die Ermittler vom Zentralen Kriminaldienst der Polizeiinspektion Verden/Osterholz gehen zwar weiterhin davon aus, dass der Abholer nicht allein agiert hat. Aber unabhängig davon bitten die Beamten mögliche Zeugen, die einen weißen Kastenwagen „Am Weserhang" zwischen den Straßen „Quickborn" und „Zum Ölhafen" gesehen haben, mit der Polizei Kontakt aufzunehmen. Das Fahrzeug wurde dort im Vorfeld der Tat gesehen. Die Beamten versuchen nun herauszufinden, ob es sich um ein normales Firmenfahrzeug gehandelt haben könnte oder der Pkw mit der Tat im Zusammenhang gestanden hat.

Hinweise auf die Identität des Täters oder zu dem Kastenwagen werden unter Tel. 04231/8060 entgegengenommen.

Hinweise an:

Polizei Verden/Osterholz

Tel: 04231/8060

Artikel-Informationen

31.07.2019

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln