Luhden: Raub auf Supermarkt

Unbekannter Täter  

Nach dem schweren Raub auf den Netto-Supermarkt in Luhden, Eilser Straße, am 17.04.2018 gegen 21.00 Uhr, fahndet die Polizei Bückeburg nun mit einem Phantombild nach einem der drei Täter, der bei der Tatausübung unmaskiert war.

Die drei Täter hatten unter Vorhalt einer Schusswaffe zwei angestellte Frauen des Einkaufsmarktes im Alter von 22 Jahren mit einer Schusswaffe bedroht und die Herausgabe von Bargeld aus dem Tresor erzwungen.

Die Polizei Bückeburg bittet um Hinweise bezüglich der Identität des Mannes.

Der auf ca. 25 Jahre geschätzte Mann hat eine normale Statur bei einer geschätzten Größe von 155-160 cm. Dem äußeren Erscheinungsbild zufolge könnte der Gesuchte süd- bzw. südosteuropäischer Herkunft sein. Der Bartträger hat einen leicht bräunlichen Teint und spricht Hochdeutsch.

Bekleidet war der Mann mit einem schwarzen T-Shirt und einer schwarzen Strickjacke. Dazu trug er eine schwarze Hose und schwarze Schuhe bzw. ein schwarzes Tuch.

Die Zeuginnen gaben an, dass der Täter eine modische „Undercut-Frisur" trug, wobei die Haare seitlich kurz und oben länger schräg nach hinten gegelt waren.

Der Mann führte eine schwarze Laptoptasche mit, in der sich sehr wahrscheinlich die schwarze Schusswaffe befand.

Personen, die diesen Mann erkennen, wenden sich bitte telefonisch an die Polizei Bückeburg, Tel.: 05722/9593-0.

Hinweise an:

Polizei Bückeburg

Tel: 05722/9593-0

Artikel-Informationen

23.04.2018

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln