Praktika im Bereich der Kriminologischen Forschung und Statistik des Landeskriminalamtes Niedersachsen

Im Bereich der Kriminologischen Forschung und Statistik des Landeskriminalamtes Niedersachsen werden projektbezogen Praktika über mindestens drei Monate angeboten. Inhaltlich sind sowohl kriminologisch-sozialwissenschaftlich als auch geschichts- sowie raumwissenschaftlich ausgerichtete Praktika möglich.

Für ein kriminologisch-sozialwissenschaftliches bzw. raumwissenschaftliches Praktikum sind folgende Aspekte relevant:

  • ein Masterstudium der Kriminologie, Soziologie, Psychologie oder Politikwissenschaften bzw. Geographie, Architektur oder Stadt- bzw. Raumplanung
  • nachgewiesene Erfahrungen mit kriminologischen Fragestellungen oder Fragen der inneren Sicherheit
  • gute Kenntnisse quantitativer & qualitativer Methoden der empirischen Sozialforschung und Statistik sowie der sichere Umgang mit dafür genutzter Software, vorzugsweise SPSS und MAXQDA
  • sehr gute Kenntnisse in den Office-Standardanwendungen (Word, Excel, PowerPoint usw.)

Für ein geschichtswissenschaftliches Praktikum sind die Voraussetzungen:
  • ein Studium der Geisteswissenschaften wie das der Geschichte oder Politik,
  • mindestens das vierte Fachsemester,
  • Interesse an der Geschichte der Polizei,
  • gute methodische Kenntnisse sowie
  • sehr gute Kenntnisse in den Office-Standardanwendungen (Word, Excel, PowerPoint usw.)

Sollten Sie Interesse an einem Praktikum im Bereich der Kriminologischen Forschung und Statistik haben, richten Sie bitte Ihre schriftliche Bewerbung bestehend aus Anschreiben, tabellarischem Lebenslauf mit Lichtbild sowie aus Ihrer Sicht relevanten Zeugnissen und Bescheinigungen ausschließlich per Mail an die
Kriminologische Forschung und Statistik des Landeskriminalamtes Niedersachsen: kfs@lka.polizei.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln