TRICKDIEBE IN DER VORWEIHNACHTSZEIT!

Trickdieb

In der Vorweihnachtszeit werden Taschen- und Trickdiebe besonders aktiv!

Volle Weihnachtsmärkte sowie das verstärkte Einkaufsgedränge bieten den Tätern viele Möglichkeiten z. B. Geldbörsen und Handys zu stehlen! Das gleiche gilt für die Ein- und Ausstiegszonen von Bussen und Bahnen im Innenstadtbereich!

Von Diebstahl betroffene Opfer haben meistens keine Chance ihre Sachen zurückzubekommen, da das Diebesgut oftmals umgehend an Mittäter weitergegeben wird! Die Vorgehensweisen der Taschendiebe sind vielseitig - ständig werden neue Methoden bekannt.

Grundsätzlich ist besondere Aufmerksamkeit in Menschenansammlungen oder im Gedränge geboten!




Einige Tipps für die Vorweihnachtszeit:

  • Geld, Papiere und andere Wertsachen in Brustbeuteln oder Gürteltaschen aufbewahren oder verschlossene Innentaschen nutzen (grundsätzlich Wertgegenstände körpernah mitführen)
  • Keine unnötigen Einblicke in Geldbörsen oder Brieftasche gewähren
  • Handtaschen immer verschließen und mit der Verschlussseite zum Körper tragen (Tasche/n niemals unbeaufsichtigt abstellen)
  • Geldbörsen und Handys nicht in Gesäßtaschen tragen
  • Möglichst wenig Bargeld mitführen (besonders bei Alkoholkonsum)
  • Stark alkoholisiert wird man schnell zum Opfer von Taschendieben
  • Im Gedränge verstärkt auf Wertsachen achten (besonders auf „Anrempeln" achten)
  • Bei Diebstahl sofort den (Karten) Sperr-Notruf „116 116" wählen und Anzeige bei der Polizei erstatten
Weitere Informationen finden Sie hier!

Artikel-Informationen

09.04.2019

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln