Bovenden: Fahndung nach Raub

Nach Überfall auf 79-Jährige in Bovenden Anfang Februar – Polizei fahndet mit Kamerabildern nach mutmaßlichen Tätern

BOVENDEN (jk) – Etwas mehr als drei Wochen nach dem Überfall auf eine 79 Jahre alte Frau in ihrem Einfamilienhaus in Bovenden (wir berichteten, siehe https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/119508/4829372), fehlt von den beiden Tätern noch immer jede Spur.

Gegen die unbekannten, ca. 20 bis 25 Jahre alten Männer wird wegen schweren Raubes ermittelt. Um auf ihre Spur zu kommen, ordnete das Amtsgericht Göttingen jetzt die Veröffentlichung zweier Kamerabilder an, die die mutmaßlichen Räuber in der Nähe des Tatortes zeigen.

Einer der Tatverdächtigen wird als schlank und von auffallend großer Statur beschrieben. Er soll mit einer längeren dunklen Jacke, vermutlich eine Art Parka, bekleidet gewesen sein. Zum zweiten Täter ist weiterhin nichts bekannt.

Die beiden Unbekannten hielten sich nach vorliegenden Erkenntnissen kurz vor der Tat im Bereich der Bushaltestelle „Liegnitzer Straße“ auf und folgten der 79-Jährigen von dort bis zu ihrem Wohnhaus in der Breslauer Straße.

Es wird angenommen, dass sie vor oder nach der Tat eine Busverbindung genutzt haben. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Göttingen rund um die Uhr unter Telefon 0551/491-2115 entgegen.

Hinweise an:

Polizeiinspektion Göttingen

Tel. 0551/491-2115

Artikel-Informationen

erstellt am:
26.02.2021

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln