BETRÜGER NUTZEN DIE CORONA-KRISE!

CK Plakat 400

Betrüger betreiben gefälschte Internet-Shops, geben sich als Covid-19-Tester, Amtspersonen oder infizierte Verwandte aus, um an Ihr Geld oder Ihre Wertsachen zu gelangen.

Mit unseren Empfehlungen können Sie sich vor diesen Betrugsmaschen schützen!

Tipps:

  • Personen, die sich als Mitarbeitende einer Behörde oder Institution ausgeben, sollte bei offiziellen Stellen überprüft werden (besonders bei Aufforderung zu kostenpflichtigen Covid-19 Tests)
  • Keine persönlichen Daten an Personen oder im Internet preisgeben (finanzielle Verhältnisse, Bankdaten, sonstige sensible Daten)
  • Online-Angebote genau prüfen (Vorsicht bei Fakeshops, gefälschten bzw. minderwertigen Produkten und Wucher)
  • Telefonisch Kontakte zu Angehörigen, Verwandten, Nachbarschaft und nahestehenden Vertrauenspersonen pflegen (auch über ungewöhnliche oder verdächtige Vorfälle informieren bzw. nachfragen)
  • Informationsquellen sollten offizielle Stellen, wie z. B. das Robert Koch Institut (RKI), Gemeindeverwaltungen, Gesundheitsämter, oder Landes- und Bundesministerien sein - nicht von den vielen Informationen sozialer Netzwerke oder Messengerdienste verunsichern lassen (oft auch Fake News)
  • Bei Bedarf an die örtliche Polizeidienststelle wenden - in dringenden Fällen sofort die Polizei unter 110 anrufen
Plakat zum Downloaden/Ausdrucken: ►Din A4 und ►Din A3

Weitere Informationen zu Corona-Straftaten finden Sie bei der ►Polizeiberatung (ProPK)

Informationen ►Bundesgesundheitsministerium

Informationen und praktische Hinweise zu Corona in ►15 Sprachen












zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln