Walter Zirpins - Ohne Reue. Der schwarze Fleck des LKA

Aus Anlass seines 75-jährigen Bestehens veröffentlicht das LKA Niedersachsen eine gekürzte Vorabversion der Biographie Walter Zirpins‘, der während der NS-Zeit Vernehmer des Reichstagsbrandstifters Marinus van der Lubbe, Kriminalbeamter in führender Position und in der SS und dem SD tätig gewesen war, und 1951 dann Leiter unserer damals noch Landeskriminalpolizeiamt genannten Behörde wurde. Die umfassende Biographie, erstellt im Rahmen des KFS-Projektes ‚Geschichte des LKA‘, wird im nächsten Jahr erscheinen.


Das jetzige Buch „Walter Zirpins – Ohne Reue. Der schwarze Fleck des LKA“ beleuchtet Zirpins‘ Leben bis zu seinem Ausscheiden aus dem Landeskriminalpolizeiamt und zeigt anhand seines Beispiels auf, wie nationalsozialistisch belastete Personen in der frühen Bundesrepublik wiederum auf hohen Posten agierten und ihre alten Denk- und Handlungsmuster erneut zu implementieren suchten. Ihre Einstellungen und Vorgehensweisen finden sich noch heute in antidemokratischen Tendenzen.


Kostenlose Druckexemplare können direkt beim LKA Niedersachsen per E-Mail angefordert werden: kfs@lka.polizei.niedersachsen.de


Walter Zirpins - Ohne Reue. Der schwarze Fleck des LKA

 Walter_Zirpins_Ohne_Reue_ONLINE_PDF.pdf

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln