Projektstart „BEST – Befragungsstandards für Deutschland“

Am 01. Februar 2019 ist das durch das Bundesforschungsministerium im Rahmen des Programms „Forschung für die zivile Sicherheit" geförderte Verbundprojekt ‚BEST - Befragungsstandards für Deutschland' gestartet.

Die Kriminologische Forschung und Statistik des LKA Niedersachsen wird einen Forschungsverbund leiten, zu dem auch das Institut für Kriminalistik | School of Governance, Risk & Compliance | Steinbeis-Hochschule Berlin und die Hochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege Mecklenburg-Vorpommern zählen. Das Teilvorhaben des LKA Niedersachsen wird während des gesamten Projektverlaufs durch die PD Hannover sowie die Polizeiakademie Niedersachsen in enger Zusammenarbeit unterstützt.

Befragungen waren und sind ein wesentliches Standbein, um Ermittlungen voranzubringen. Denn bei allen Innovationen in der Kriminaltechnik bleibt der Personenbeweis hochrelevant. Innerhalb der Polizei ist viel Know-How in dieser Hinsicht vorhanden. Das Projekt zielt darauf ab, dieses systematisch aufzubereiten und mit aktuellen Forschungserkenntnissen u.a. aus Psychologie und Rechtswissenschaft anzureichern, um so ein gemeinsames Verständnis und Standards für Befragungen zu entwickeln. Die Forschungsanteile des LKA Niedersachsen sind dabei gekennzeichnet durch eine große Praxisnähe. Wir wollen tatsächliche Befragungen begleiten, um so bewährte Methoden und Abläufe zu erkennen, konzeptuell zu strukturieren und entsprechende Empfehlungen zu formulieren, die sowohl Einzug in die Praxis wie auch Aus-, Fort- und Weiterbildung erhalten sollen.

Am 19. März sind die Projektbeteiligten in Berlin zur Auftaktveranstaltung zusammengekommen und haben dort den Weg für eine erfolgreiche Zusammenarbeit geebnet.


Kontakt:

Hartmut Pfeiffer: 0511/26262-6501
Mascha Körner: 0511/26262-6519
Pressestelle des LKA NI: 0511/26262-6301

Email: pressestelle@lka.polizei.niedersachsen.de
Email: kfs@lka.polizei.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln