Richtlinie - Polizeiliche Prävention in Niedersachsen

Richtlinie


Kriminal- und Verkehrsunfallprävention sind gesamtgesellschaftliche Aufgaben. Sie umfassen die Gesamtheit aller staatlichen und privaten Programme und Maßnahmen, die Kriminalität oder Verkehrsunfälle als gesellschaftliches Ereignis verhüten, mindern oder in ihren Folgen gering halten sollen.

Der Präventionsarbeit kommt im Spektrum der polizeilichen Aufgabenstellungen ein hoher Stellenwert zu. Damit wird dem Bedürfnis der Bürgerinnen und Bürger nach einem Leben in Sicherheit entsprochen.

Eine erfolgreiche Präventionsarbeit ist in besonderer Weise geeignet, das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung zu stärken.

Download "Richtlinie - Polizeiliche Prävention in Niedersachsen"

Artikel-Informationen

11.09.2019

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln