Medienauswahl Einbruch und Diebstahl (bundesweit)

Ungebetene Gäste
Die Broschüre informiert über verhaltensbezogene und sicherungstechnische Möglichkeiten des Einbruchschutzes. Sie klärt über landläufige Irrtümer hinsichtlich des Täterverhaltens sowie vermeintlich ausreichender Schutzmaßnahmen auf. Fragen zum Versicherungsschutz und die Bedeutung der Nachbarschaftshilfe werden umfassend erläutert. Einen breiten Raum nehmen die durch Skizzen und Bilder anschaulich begleiteten Informationen zu technischen Sicherungseinrichtungen von Türen, Fenstern und Fenstertüren als Basis eines wirkungsvollen Einbruchschutzes ein. Hinweise zu Einbruchmeldeanlagen als möglichen Begleitmaßnahmen mechanischer Sicherungstechnik ergänzen die Ausführungen. Neben empfehlenswerter Sicherungstechnik werden in "Acht Goldenen Verhaltensregeln" die wichtigsten Verhaltenstipps zum Einbruchschutz zusammengefasst. Die Broschüre enthält zudem eine heraustrennbare Postkarte, mit der weitere Informationen von einer (Kriminal-)Polizeilichen Beratungsstelle angefordert werden können.
(Quelle ProPK)

Die Broschüre können Sie hier herunterladen: http://www.polizei-beratung.de/medienangebot/medienangebot-details/detail/1.html

Alternativ können Sie diese auch bei Ihrer örtlichen Polizei (Beratungsstellen) bekommen.



Sicherheit für unser Viertel
Das Faltblatt enthält Informationen zur Nachbarschaftshilfe. Dabei wird in knapper Form beschrieben, was Verdachtsmomente für einen Wohnungseinbruch sein können, wie sich Nachbarschaftshilfe organisieren lässt, welche vorbeugenden Maßnahmen gegen Wohnungseinbruch ergriffen werden können und in welcher Weise bei Erkennen von (möglichen) Straftaten reagiert werden sollte. Darüber hinaus ist ein Aufkleber mit dem Schriftzug "KEINBRUCH - meine Nachbarn schauen hin" enthalten, der herausgelöst werden kann.
(Quelle ProPK)

Das Faltblatt können Sie hier herunterladen: http://www.polizei-beratung.de/medienangebot/medienangebot-details/detail/16.html

Alternativ können Sie es auch bei Ihrer örtlichen Polizei (Beratungsstellen) bekommen.



Sicherheitspaket
Die mehrseitige Klappkarte im C4-Format enthält polizeiliche Empfehlungen für einen wirksamen Einbruchschutz. Dabei wird auf den mechanischen Grundschutz als Basis-Ausstattung (Basis-Paket) hingewiesen, der mit weiterer Sicherungstechnik (Plus-Optionen) wie z.B. einer Einbruchmeldeanlage zu einem maßgeschneiderten Gesamtpaket ergänzt werden kann. Für Personen mit gesteigertem Sicherheitsbedürfnis empfiehlt die Polizei einen verstärkten mechanischen Einbruchschutz (Premium-Paket). Beide Pakete lassen sich mit weiterer Sicherungstechnik aus den Plus-Optionen, z.B. durch die Installation einer Anwesenheitssimulation, ergänzen.
(Quelle ProPK)

Die Klappkarte können Sie hier herunterladen: http://www.polizei-beratung.de/medienangebot/medienangebot-details/detail/235.html

Alternativ können Sie diese auch bei Ihrer örtlichen Polizei (Beratungsstellen) bekommen.



Sicher Leben
Die Broschüre informiert über Kriminalitätsformen, denen ältere Menschen in besonderer Weise ausgesetzt sind, und gibt Tipps zum wirksamen Schutz vor solchen Straftaten. Sie erläutert Gefahren an der Haustür und damit verbundene Diebstahlsdelikte sowie Gefahren am Telefon, wie den so genannten Enkeltrick oder falsche Gewinnversprechen. Weiterhin wird über Internetsicherheit, Gefahren im Internet und Soziale Netzwerke informiert. Ein anderer Abschnitt der Broschüre weist auf Gefahren hin, die einem unterwegs begegnen können, wie Handtaschenraub, Taschendiebstahl oder dubiose Kaffeefahrten. Wichtige Hinweise finden Leser darüber hinaus auch im Abschnitt Gewalt in der Pflege oder zu den Vorteilen von positiven nachbarschaftlichen Kontakten. Am Ende stehen Hinweise auf weiterführende Informationen und Materialien zum Themenkomplex, das Angebot der Opferhilfeinrichtung WEISSER RING sowie Adressen von Polizeilichen Beratungsstellen gelistet.
(Quelle ProPK)

Die Broschüre können Sie hier herunterladen: http://www.polizei-beratung.de/medienangebot/medienangebot-details/detail/228.html

Alternativ können Sie diese auch bei Ihrer örtlichen Polizei (Beratungsstellen) bekommen.


Sicher zu Hause
Die Broschüre informiert über Kriminalitätsformen, denen Menschen im fortgeschrittenen Alter und bei eingeschränkter Mobilität besonders ausgesetzt sind. Im Vordergrund stehen dabei Tipps, wie man sich vor solchen Delikten schützen kann. So gibt es Informationen zu Gefahren an der Haustür, da Täter vielseitige Tricks anwenden, um in die Wohnung älterer Menschen zu gelangen und an deren Bargeld oder Schmuck heranzukommen. Ein anderer Abschnitt in der Broschüre befasst sich mit Gefahren am Telefon, u. a. mit dem so genannten Enkeltrick, dem Betrug durch falsche Gewinnversprechen oder einer Abzockmasche per Telefon. Weiterhin enthalten sind Informationen zur Opferhilfeinrichtung WEISSER RING sowie Adressen von (Kriminal-)Polizeilichen Beratungsstellen.
(Quelle ProPK)

Die Broschüre können Sie hier herunterladen: http://www.polizei-beratung.de/medienangebot/medienangebot-details/detail/229.html

Alternativ können Sie diese auch bei Ihrer örtlichen Polizei (Beratungsstellen) bekommen.


keinbruch

Besuchen Sie die Internetseite der Kampagne K-EINBRUCH auf www.k-einbruch.de

Urlaub
Das Faltblatt umfasst Informationen zum Schutz vor Straftaten, wie sie typischerweise bei (Urlaubs-) Reisen auftreten können. Im Vordergrund stehen dabei Diebstahl, Raub und Betrug. Vorbeugungsbezogene Tipps beziehen sich auf den Umgang mit Zahlungsmitteln und Wertgegenständen, den Schutz vor Diebstahl von Fahrzeugen (u.a. Pkw, Zweirad, Wohnwagen und Wohnmobil) sowie von Gegenständen und Wertsachen bei Reisen mit Bus, Bahn, Flugzeug oder Schiff. Darüber hinaus sind sicherheitsbezogene Verhaltensregeln am Reiseziel bzw. Urlaubsort und speziell auch zu Timesharing aufgeführt.
(Quelle ProPK)

Das Faltblatt können Sie hier herunterladen: http://www.polizei-beratung.de/medienangebot/medienangebot-details/detail/24.html

Alternativ können Sie dieses auch bei Ihrer örtlichen Polizei (Beratungsstellen) bekommen.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln